Pharmazeutische Unterstützung in den Pflegeheimen des Kantons Freiburg

Pharmazeutische Unterstützung in den Pflegeheimen des Kantons Freiburg

Die Freiburger Pflegeheime benötigen eine kantonale Bewilligung zum Betrieb einer Institutionsapotheke gemäss dem Gesetz vom 16. November 1999 über die Gesundheit und dem Reglement vom 28. November 2000 über die Heilmittel.  Die Pflegeheime erhalten dadurch die Dienstleistungen eines Konsiliarapothekers, dessen Pflichtenheft von der Direktion für Gesundheit und Soziales und Santesuisse anerkannt wurde.

Kontakt

Isabelle Burgy
Pharmacie des Dailles
Rue des Cerisiers 2
1752 Villars-sur-Glâne

Tel: 026 401 01 01

dailles(at)ovan.ch

Welche Aufgaben hat der Konsiliar-Apotheker in einem Pflegeheim?

Der Apotheker muss sicherstellen, dass die Anforderungen der Gesundheitspolizei an die Sicherheit zur Aufbewahrung von Medikamenten in den Räumlichkeiten der Apotheke im Heim eingehalten werden. Er gibt acht auf die richtige Anwendung der Medikamente und deren Verbrauch im Interesse des Patienten und der Wirtschaftlichkeit in Zusammenarbeit mit anderen Veranwortlichen des Heims: Direktion, Aerzte und Pflegepersonal. Er unterstützt das Heim bei der Versorgung mit pharmazeutischen Produkten und Medikamenten um ein genügend grossen und zweckmässigen Vorrat auf rationelle und zu besten Bedingungen anzulegen.

Für Fachleute

Altersheim: Vertrag für den verantwortlichen Apotheker

Vertrag

Altersheim: Begleitbrief

Brief

© 2018 Société des Pharmaciens Fribourgeois